vorherige Seite                   nächste Seite  
B-Wurf   vom Solberknochen     15. - 20. April 2018
Die erste Woche war relativ entspannt. Abby-Lee bekam zwar leichtes Fieber, bis 39,4 Grad, welches wir aber relativ gut unter Kontrolle hatten, mit entsprechenden homöopathischen Mitteln. Da sie auch gut trank und das Futter nicht verweigerte, gab es keinen Grund zur Sorge. Allerdings hatte sie daher auch öfter das Bedürfnis nach draußen zu müssen. Da ich in der ersten Woche direkt vor der Welpenkiste meine Nächte verbrachte, war das auch kein Problem. Aber Abby-Lee gönnte sich in den ersten vier Tagen keine Pause, Bis auf die kurzen Ausflüge in den heimischen Garten, verbrachte sie die komplette Zeit bei ihren Babies. Erst am fünften Tag fing sie damit an, die Wurfkiste mal für einige Zeit zu verlassen und sich im Körbchen, die ein oder andere Stunde eine Pause zu gönnen. Die Welpen nahmen in den ersten Tagen gut an Gewicht zu. Jedoch am dritten Tag, war ein Welpe dabei, der an Gewicht 7g verloren hatte. Es war schwierig darauf zu achten, dass immer alle Welpen gleichmäßig Milch zu sich nehmen konnten. Es war schon immer ein Kampf um die besten Zitzen :-). Also wurde der Welpe von uns 2x mit hochwertiger Welpenmilch gefüttert. Mama Deeke durfte zwar mit in das Welpenzimmer, allerdings nur bis zu einem Abstand von ca. 1,5m an die Kiste heran. Sie akzeptierte das auch und stellte keinerlei Ansprüche. Selbst wenn Abby- Lee in den Garten ging, rührte sie sich nicht vom Fleck, sondern passte auf ihre Enkel auf. Alle Welpen nahmen in der ersten Woche zwischen 112g und 177g zu..
Neuigkeiten