vorherige Seite                   nächste Seite  
2018 Treffen
24. März Mitgliederversammlung in Münster Bereits Ende letzten Jahres reversierten wir Zimmer für diesen Tag im Hotel Münnich. Leider waren von unserem A- Wurf nur drei der sieben Geschwister zugegen. Aber die Freude war trotzdem groß, auch die anderen Mitglieder mal wieder zu sehen. Einige neue Mitglieder waren auch angereist, wie z. B. Klaus und Ilse mit Delsy,vom Falwenjupé, die auch den Abend mit uns, in geselliger Runde verbrachten. Auch Verena und Walter mit Ephinja vom Monte Cer Bellino haben wir dort persönlich kennen lernen dürfen. Kurz vor Mitternacht kamen dann noch Rick und Rosi, sowie Christian und Hellen zu uns auf Zimmer und brachten Sekt und Wein mit. Ihnen war wohl nicht entgangen, dass Sissi´s Geburtstag war. Wir stießen alle auf ihr Wohl an und beglückwünschten sie mit einen Geburtstagsständchen. Kleine Geschenke gab es natürlich auch. Am nächsten Morgen frühstückten wir zusammen und gingen in Münster noch spazieren. Bevor wir uns dann alle auf den Heimweg machten, tranken wir noch zusammen Kaffee. Wir freuen uns schon auf die Sichtung und Körung in Bielefeld am 18. und 19. August.
Neuigkeiten
18.-19. August MV (Mitgliederversammgung) Sichtung und Körung in Bielefeld Die Sichtung in Bielefeld nutzen gleich vier Familien unserer B´s, um sich schon mal einen Überblick zu verschaffen, wie es denn im kommenden Jahr ablaufen wird, wenn die B´s gesichtet werden. Natürlich war die Freude groß, sich auch mal untereinander kennen zu lernen und auch die Kleinen mal wieder mit Mama und Oma zusammen zu bringen. So trafen wir uns aber vorab zu einem kleinen Spaziergang, den Simone, das Frauchen von Alvar, einer unserer A´s für uns ausgesucht hatte. Dazu gesellte sich auch noch ein Paar aus der Nähe von Berlin, die Deela vom Hamburger Elbstrand ein neues Zuhause schenken werden. Ein weiteres Highlight für uns, war die Körung unserer 2,5 Jahren alten Awaja, die dann hoffentlich im kommenden Jahr ihrer Familie aus der Umgebung von Frankfurt, ihren ersten A- Wurf schenken wird. Die Anwesenheit einer Physiotherapeutin, die die zur körenden Hunde begutachtete, nutzten wir als Gelegenheit, um auch mal unsere mitlerweile 9,5 Jahre alte Deeke anschauen zu lassen. Wir sind sehr stolz auf unsere Würfe und auch vor allem, auf die tollen Familien, die wir für unsere Babies gefunden haben. Wir freuen uns schon sehr auf das bevorstehende Zwingertreffen, wo bis auf einen „A“ und seinen Papa, bereits alle anderen zugesagt haben.
24.25. November Zwingertreffen der Solberknochen in Kleinlüder Jagdhof Klein-Heilig-Kreuz Für unser Treffen gab es zwei große Herausforderungen zu meistern. Einen geeigneten Termin für ALLE Beteiligten zu finden und eine Örtlichkeit, Gastronomie/ Hotel, welches sich auf Hunde in dieser großen Anzahl, ca. 20 einzulassen. Das mit dem Termin hatten wir geschickt gelöst, in dem wir nach Terminen fragten, die NICHT infrage kämen. Mit der Findung des Hotels hat es eine Weile gedauert, aber die Suche hatte sich bezahlt gemacht. Hier gilt auch noch mal der Dank an das Team von Klein-Heilig-Kreuz Von unseren 16 Welpen, den beiden Papa´s und Oma(Mama) Deeke, sowie eine Cousine von unseren A´s , also in Summe 20 Kromis, nahmen 16 an diesem Treffen teil. Wir sind überaus stolz darauf, dass wir Menschen, Familien für unsere Hunde finden konnten, denen nicht nur an einem Hund was gelegen ist, sondern auch an den Verbindungen, die daraus entstanden sind. Nicht nur zu uns, sondern auch untereinander. Ich denke, es ist auch nicht selbstverständlich, für so einen Anlass, ein Wochenende, dein paar Hundert Kilometer und auch Euro hin zulegen. Man muss aber auch erwähnen, dass wir ohne unsere Freunde Rosi und Rick, das hätten nie so gut hin bekommen können. Die Begrüßung jeder Familie fand unter Ausgabe von Button´s statt (gesponsert und organisiert von Rick und Rosi). Danach ging es auf einen kleinen Spaziergang, mit Zwischenstation an einer Wiese. (Heißer Glühwein, Plätzchen, div. anderen Köstlichkeiten, (zubereitet und aufgebaut von Rick und Rosi) Der Rückweg verlief dann als kleine Nachtwanderung. Ausgestattet mit Leucht-Hals- und Armbändern, ging es dann zurück zum Hotel. Unseren Abend verbrachten wir dann im herrlich vorbereiteten Wintergarten. 38 Menschen und 16 Hunde. Wobei der Abend für die letzten erst nach 3 Uhr nachts zu Ende war :-) Eine große Überraschung war es für uns, als sich die Gemeinschaft, in Form einer kleiner Rede und überaus großzügigen Geschenken bei Rosi & Rick, sowie bei Sissi und mir bedankten. Nach einer mehr oder weniger langen Nacht, konnten die meisten ein gutes Frühstück genießen. Ein gemeinsamer abschließender Spaziergang rundete das Treffen ab. Unsere Gemeinschaft, die zuvor schon sehr ausgeprägt war, wurde durch das gegenseitige Kennenlernen noch weiter gestärkt. Wir Solberknochen sind eine bunte Mischung, aus „jungen und erfahrenen Generationen“ die eine Gemeinschaft bilden! Wobei jung nicht unerfahren und erfahren nicht alt bedeutet. Zurückblickend können wir nur sagen:  -Super Hunde  -Tolles Ambiente  -Obergeile Menschen  -Leckere Getränke  -Zünftiges Essen